Kreu­zung Carl-Mos­terts-Plat­z/­Der­en­dor­fer-/Moltke-/Schloß­straße Foto: LOKALBÜRO

 

 

An der Kreu­zung Carl-Mos­terts-Plat­z/­Der­en­dor­fer-/Moltke-/Schloß­straße wird die Ampel­an­lage zur Beschleu­ni­gung der dort ver­keh­ren­den Stra­ßen­bahn­li­nie 704 umge­baut. Dafür wird die Anlage am Don­ners­tag, 25. Februar, ab 6 Uhr außer Betrieb genom­men und nach dem Umbau im Laufe des Nach­mit­tags wie­der eingeschaltet.

Für die Ver­kehrs­si­cher­heit wäh­rend der Arbei­ten wer­den Fahr­strei­fen aus allen Rich­tun­gen ein­ge­zo­gen. Auto­fah­rer kön­nen am Ende der Molt­ke­straße jeweils nur nach rechts abbie­gen. Auf der Deren­dor­fer- und Schloß­straße kann nur gera­de­aus und nach rechts gefah­ren werden.

Ver­kehrs­teil­neh­mer wer­den gebe­ten, die jewei­lige Beschil­de­rung zu beach­ten. Orts­kun­dige Auto­fah­rer soll­ten den Ver­kehrs­kno­ten in die­ser Zeit mög­lichst meiden.
Die Stra­ßen­bahn­li­nie 704 ver­kehrt zwi­schen der Uni­ver­si­tät und Deren­dorf. Sie wird täg­lich von rund 27.000 Fahr­gäs­ten genutzt. Für die Beschleu­ni­gung des Stra­ßen­bahn­ver­kehrs wird die Ampel tech­nisch erneu­ert und mit einer neuen Steue­rungs­soft­ware aus­ge­stat­tet. Zusätz­lich wer­den Blin­den­si­gnale montiert.

Bereits in der ers­ten Febru­ar­wo­che wur­den an der Lue­g­al­lee zwei Signal­an­la­gen zur ÖPNV-Beschleu­ni­gung umge­baut. An den Kno­ten­punk­ten Bar­ba­ros­sa­platz und Ober­kas­se­ler Straße wurde der Vor­rang für die Bahn­li­nien U70, U74, U75, U76 und U77 sowie die Bus­li­nie 833 opti­miert. Allein die Stadt­bahn­li­nien wer­den täg­lich von mehr als 160.000 Per­so­nen genutzt.

Die Kos­ten für den Umbau zur Opti­mie­rung der drei Ampel­an­la­gen belau­fen sich auf ins­ge­samt ca. 210.000 Euro.

 

Anzeige: