Pod­cast­auf­nahme bei den Jon­ges v.l Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler, Chris­tian Her­ren­dorf und Wolf­gang Rol­s­ho­ven Foto: LOKALBÜRO

 

Der Ober­bür­ger­meis­ter, die Spre­che­rin der Alt­stadt­wirte, der Auf­sichts­rats­chef der For­tuna – sie alle kann man im Pod­cast der Düs­sel­dor­fer Jon­ges hören. Neue Fol­gen von „Der Baas trifft…“ erschei­nen diens­tags und sind dann dau­er­haft abrufbar.

Die Düs­sel­dor­fer Jon­ges sind bekannt dafür, dass sie an ihren Hei­mat­aben­den bekannte und inter­es­sante Gäste prä­sen­tie­ren, die man sonst sel­ten per­sön­lich erlebt. Im Moment ist dies corona-bedingt nicht mög­lich. Den­noch müs­sen die Jon­ges und auch alle ande­ren Düs­sel­dor­fer nicht auf span­nende Gesprä­che ver­zich­ten. Der Grund: Es gibt jetzt einen Pod­cast. Er heißt „Der Baas trifft“, erscheint min­des­tens jeden zwei­ten Diens­tag und bringt den Zuhö­rern Düs­sel­dor­fer Per­sön­lich­kei­ten nach Hause. Ab 20. April, 19 Uhr, ist die neue Folge zu hören, dann ist Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler zu Gast.

Jon­ges-Baas Wolf­gang Rol­s­ho­ven und Mode­ra­tor Chris­tian Her­ren­dorf begrü­ßen in jeder Folge einen neuen Gast und dis­ku­tie­ren mit ihr oder ihm über The­men, die für die Lan­des­haupt­stadt wich­tig sind. So hat Isa Fied­ler, Spre­che­rin der Alt­stadt­wirte, erklärt, wie es den Gas­tro­no­men in der Corona-Krise geht und wie es nach dem Lock­down in den Knei­pen aus­se­hen könnte. Björn Bor­ger­ding, Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­der der For­tuna, erör­tert unter ande­rem, wie sich das Ver­hält­nis zwi­schen Pro­fi­klubs und den Fuß­ball-Fans ent­wi­ckelt hat.

Die Lei­te­rin der Chris­to­pho­rus-Grund­schule, Andrea Rich­ter, führt den Hörern vor Augen, wie sich die Corona-Ent­schei­dun­gen von Bund und Land im All­tag prak­tisch aus­wir­ken und wie die Leh­re­rin­nen und Schü­ler damit umge­hen. Die Gleich­stel­lungs­be­auf­tragte Eli­sa­beth Wilf­art spricht über den Sinn von Quo­ten und Stra­ßen, die nach Frauen benannt wer­den sollten.

In der Folge mit OB Kel­ler, die ab 20. April zu hören ist, geht gleich um eine ganze Reihe von The­men: Wie lau­fen die Ein­stel­lun­gen der erhoff­ten neuen OSD-Mit­ar­bei­ter? Wie kann Düs­sel­dorf sau­be­rer wer­den? Wie steht es um das Wahl­ver­spre­chen „Stau­freies Düs­sel­dorf“, wenn nach der Pan­de­mie wie­der die nor­male Zahl von Autos unter­wegs ist? Und wo kommt die neue Oper hin?

Am Ende die­ser Folge gibt es wie immer die Rubrik „Schnelle Fra­gen, schnelle Ant­wor­ten“, in der die Gäste spon­tan ihre Mei­nung zu bestimm­ten The­men sagen.

Alle Fol­gen von „Der Baas trifft“ gibt es auf www.duesseldorferjonges.de

 

Anzeige: