Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler bei der Begrü­ßungs­ver­an­stal­tung für die neuen Auszubildenden,©Landeshauptstadt Düsseldorf/Ingo Lammert

 

Ins­ge­samt 1.071 Nach­wuchs­kräfte absol­vie­ren zum Stich­tag 1. Sep­tem­ber 2021 eine Aus­bil­dung, ein Stu­dium, Volon­ta­riat oder Prak­ti­kum bei der Lan­des­haupt­stadt Düsseldorf

493 Nach­wuchs­kräfte (Vor­jahr: 447) begin­nen im Ein­stel­lungs­jahr 2021 eine Aus­bil­dung oder ein Stu­dium bei der Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf. Auf­grund der Corona beding­ten Hygie­neschutz­vor­ga­ben wur­den die New­co­mer in die­sem Jahr nicht im Rah­men einer zen­tra­len gro­ßen Ver­an­stal­tung an ihrem ers­ten Arbeits­tag begrüßt, son­dern in einer digi­ta­len Begrü­ßungs­ver­an­stal­tung per Video-Livestream.

Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler hieß am Mitt­woch, 1. Sep­tem­ber, die Aus­zu­bil­den­den will­kom­men. “Es ist stets ein Fest­tag für die Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf, wenn wir zum 1. Sep­tem­ber eines Jah­res die Nach­wuchs­kräfte der Stadt­ver­wal­tung begrü­ßen dür­fen. Für mich ist das heute auch ein ganz beson­de­rer Tag, da ich erst­mals als Ober­bür­ger­meis­ter den neuen Aus­bil­dungs­jahr­gang wil­kom­men hei­ßen darf. Wir sind stolz dar­auf, dass wir 500 neue Kräf­tem nun in unse­ren Rei­hen zäh­len kön­nen — und Sie kön­nen stolz dar­auf sein, dass Sie aus der Gesamt­zahl von fast 10.000 Bewer­be­rin­nen und Bewer­bern durch­ge­setzt haben. Gemein­sam haben wir nun die Auf­gabe, diese Stadt wei­ter­zu­ent­wi­ckeln und unse­ren Bür­ge­rin­nen und Bür­gern einen moder­nen Ser­vice zu bie­ten. Es wird sicher­lich nicht immer alles ein­fach sein — aber es wird span­nend und es wer­den sich Ihnen viele Her­aus­for­de­run­gen und auch Chan­cen bie­ten. Freuen Sie sich dar­auf!”, so der Oberbürgermeister.

Ins­ge­samt erhöht sich sich die Zahl aller Nach­wuchs­kräfte, die zum Stich­tag 1. Sep­tem­ber 2021 eine Aus­bil­dung, ein Stu­dium, ein Volon­ta­riat oder ein ent­gelt­li­ches Prak­ti­kum bei der Stadt Düs­sel­dorf absol­vie­ren, auf rund 1.071, sie wer­den der­zeit in ins­ge­samt 65 Beru­fen ausgebildet.

Auf­grund der aktu­el­len Coro­nalage war an eine Begrü­ßung der neuen Nach­wuchs­kräfte im übli­chen fest­li­chen Rah­men mit bis zu 1.000 Gäs­ten nicht zu den­ken. Des­halb wur­den die Nach­wuchs­kräfte an ihrem ers­ten Arbeits­tag, den 1. Sep­tem­ber 2021, von Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler digi­tal bei der Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf will­kom­men gehei­ßen. Im Ver­lauf der Ver­an­stal­tung zeich­nete der neue Per­so­nal­de­zer­nent der Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf, Dr. Michael J. Rau­ter­kus, zudem die Jahr­gangs­bes­ten des dies­jäh­ri­gen Abschluss­jahr­gan­ges — Josua Hil­de­brand (Brand­meis­ter), Alina Hei­mers­heim (KFZ-Mecha­tro­ni­ke­rin), Simone Bartsch (Fach­an­ge­stellte für Medien- und Infor­ma­ti­ons­dienste), Djibu Jata­bareh (Fach­an­ge­stellte für Medien- und Infor­ma­ti­ons­dienste), Selina Bon­gardt (Ver­wal­tungs­wir­tin) — aus. Zudem rich­te­ten Katha­rina Lang als Vor­sit­zende des Gesamt­per­so­nal­ra­tes und die Vor­sit­zende der Gesamt­ju­gend- und Aus­zu­bil­den­den­ver­tre­tung, Anna-Luisa Jan­sen, Will­kom­mens­grüße per Video­bot­schaft an die Nach­wuchs­kräfte. Die Über­tra­gung der Ver­an­stal­tung erfolgte aus der Black­box Düs­sel­dorf, dem neu gestal­te­ten Kino­saal des Düs­sel­dor­fer Filmmuseums.

Nach­wuchs­kräfte konn­ten sich im Chat zu Wort melden
Trotz der räum­li­chen Tren­nung konn­ten sich die Nach­wuchs­kräfte aktiv betei­li­gen und über ein Chat­sys­tem live Fra­gen an Herrn Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Kel­ler stel­len. Außer­dem wurde eine Bil­der-Chal­lenge ver­an­stal­tet, bei der alle neuen Nach­wuchs­kräfte unter dem Motto “Wir für Viel­falt” zei­gen konn­ten, auf wel­che Weise sie die Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf viel­fäl­ti­ger machen. Zu gewin­nen gab es neben einem Paket aus ver­schie­de­nen Give-Away-Arti­keln und Tickets für den Düs­sel­dor­fer Aqua­zoo als Haupt­preis die Mög­lich­keit, Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Kel­ler einen Tag lang über die Schul­ter zu schauen. Maria The­re­sia Noeß­ler – selbst Aus­zu­bil­dende als Bache­lor of Arts/Human Res­source bei der Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf, mode­rierte die Ver­an­stal­tung und per­formte für die neuen Nach­wuchs­kräfte einen selbst kom­po­nier­ten Song auf der Ukulele.

Aus­bil­dungs­an­ge­bot trotz Pan­de­mie ausgebaut
Die Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf hat in die­sem Jahr Aus­bil­dungs- und Stu­di­en­an­ge­bote für ins­ge­samt 493 Nach­wuchs­kräfte geschaf­fen. Zu den neu ein­ge­stell­ten Nach­wuchs­kräf­ten gehö­ren neben den klas­si­schen Ver­wal­tungs­be­ru­fen wie Verwaltungswirt*innen und Bache­lor of Laws auch viele Aus­zu­bil­dende zum Bei­spiel aus den Berei­chen Gar­ten- und Stra­ßen­bau, Feu­er­wehr sowie viele Stu­di­en­gänge wie Bache­lor of Engineering/Bauingenieurwesen oder Bache­lor of Arts/Soziale Arbeit.

Das Aus­bil­dungs­bud­get 2021 wurde deut­lich aus­ge­wei­tet — im Ver­gleich zum Jahr 2020 um rund 4,3 Mil­lio­nen Euro auf rund 21 Mil­lio­nen Euro. Per­so­nal­de­zer­nent und Bei­geord­ne­ter Dr. Michael J. Rau­ter­kus: “Die aktu­elle Coro­nalage hat selbst­ver­ständ­lich auch die Aus­bil­dung bei der Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf betrof­fen. Es wur­den im Ver­lauf des ver­gan­ge­nen Jah­res viele neue Wege beschrit­ten, um die Aus­bil­dungs­qua­li­tät auf dem gewohnt hohen Stan­dard zu hal­ten. Als eine der größ­ten Arbeit­ge­be­rin­nen der Region ist es uns ein Anlie­gen, unsere Aus­bil­dungs­zah­len trotz Pan­de­mie nicht nur kon­stant hoch zu hal­ten, son­dern noch wei­ter auszubauen.”

Blick in die Zukunft: Auch 2022 wird das Aus­bil­dungs­an­ge­bot wei­ter aus­ge­baut — Bewer­bun­gen sind ab sofort möglich!