Schlüs­sel­über­gabe der neuen Sport­halle: OB Dr. Ste­phan Kel­ler (2.v.r.), Stadt­di­rek­tor Burk­hard Hint­z­sche (l.), Amts­lei­te­rin Dag­mar Wandt (3,v.l.), Michael Köh­ler (r.), techn. Geschäfts­füh­rer der IPM, und Schul­lei­te­rin Rita Becker (2.v.l.),©Landeshauptstadt Düsseldorf/Michael Gstettenbauer

 

Der Neu­bau hat ein Inves­ti­ti­ons­vo­lu­men von rund 8,5 Mil­lio­nen Euro

Eine neue Sport­stätte für rund 1.500 Schü­le­rin­nen und Schü­ler: Der Neu­bau der Drei­fach­sport­halle des Ceci­lien-Gym­na­si­ums und der benach­bar­ten Carl-Benz-Real­schule in Nie­der­kas­sel ist fer­tig­ge­stellt. Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler eröff­nete die Sport­halle gemein­sam mit Stadt­di­rek­tor Burk­hard Hint­z­sche und dem tech­ni­schen Geschäfts­füh­rer der IPM Michael Köh­ler am Frei­tag, 3. September.

Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler: “Die Schul­bau­of­fen­sive schrei­tet schnell voran — so konnte der Neu­bau der Drei­fach­sport­halle fast ein hal­bes Jahr frü­her als geplant fer­tig­ge­stellt wer­den. Mit inte­grier­ter Pho­to­vol­taik-Anlage auf dem kom­plett begrün­ten Dach ver­fügt die Halle zudem über eine nach­hal­tige und umwelt­scho­nende Eigenbedarfsdeckung.”

Die neue Drei­fach­sport­halle ist Teil des umfas­sen­den Pro­jekts “Erwei­te­rung Carl-Benz-Real­schule und Bau einer Drei­fach­sport­halle” der städ­ti­schen Toch­ter­ge­sell­schaft IPM: Für den Erwei­te­rungs­bau der Real­schule, die Sport­halle, die Neu­ge­stal­tung der Außen­an­la­gen mit bar­rie­re­freien Zugangs­an­la­gen sowie die Ver­grö­ße­rung des Park­plat­zes Lewit­straße wer­den ins­ge­samt 19,9 Mil­lio­nen Euro investiert.

Um der stei­gen­den Anzahl an Schü­le­rin­nen und Schü­lern gerecht zu wer­den, wurde die Carl-Benz-Real­schule um einen Zug ergänzt. Auch das Ceci­lien-Gym­na­sium wurde erwei­tert, sodass der not­wen­dige Unter­richts­raum in der alten Sport­halle nicht mehr gege­ben war. Statt einer zusätz­li­chen 1‑fach Sport­halle für die Carl-Benz-Real­schule wurde eine moderne 3‑fach Sport­halle für beide Schu­len errich­tet, die dar­über hin­aus zur Nut­zung für den Ver­eins­sport dient.

Stadt­di­rek­tor Burk­hard Hint­z­sche: “Am Bei­spiel die­ses Schul­stand­or­tes zeigt sich ein­drucks­voll, dass Düs­sel­dorf eine wach­sende Stadt ist und die Lan­des­haupt­stadt dem Bil­dungs­be­reich einen hohen Stel­len­wert zuschreibt. Die Zah­len spre­chen hier für sich: 446 Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Carl-Benz-Real­schule und 1.059 Schü­le­rin­nen und Schü­ler des Ceci­lien-Gym­na­si­ums kön­nen in Kürze am hie­si­gen Stand­ort unter moderns­ten Rah­men­be­din­gun­gen Sport treiben.”

In der Sport­halle befin­den sich eine Sport­flä­che mit 1.230 Qua­drat­me­tern, ein 150 Qua­drat­me­ter gro­ßer Gym­nas­tik­raum, Umklei­den, Duschen und WCs sowie eine Zuschau­er­tri­büne für 190 Zuschauer.Michael Köh­ler, tech­ni­scher Geschäfts­füh­rer der IPM: “Eine tech­ni­sche Beson­der­heit in der neuen Halle ist der Schall­schutz: Die Lüf­tungs­an­lage wurde zur Lärm­ver­mei­dung im Inne­ren der Halle untergebracht.Eine über­grei­fende Pla­nung sorgt für neue Fahr­rad- und Auto­stell­plätze sowie neue Zuwege und ver­kehrs­be­ru­higte Bereiche.”

Der Neu­bau steht an glei­cher Stelle wie die ehe­ma­lige Sport­halle, rückt aber auf­grund sei­ner Größe an die par­al­lel ver­lau­fende Schor­le­mer­straße heran, um den Schul­hof des Ceci­lien-Gym­na­si­ums nicht zu stark zu ver­klei­nern. Die Grund­stein­le­gung fand im Juni 2020 statt, im Novem­ber wurde Richt­fest gefei­ert — coro­nabe­dingt in hybri­der Form.

Die Sport­halle wurde bis zu 1,5 Meter ein­ge­gra­ben und nutzt den vor­han­de­nen Niveau­un­ter­schied zwi­schen Schul­hof und Straße. Dadurch sind zwei funk­tio­nal getrennte Ein­gangs­be­rei­che für den Schul­be­trieb und die Ver­eins­nut­zung ent­stan­den. Die Abmes­sun­gen der Halle wer­den dadurch in der städ­te­bau­li­chen Wir­kung zurück­ge­nom­men, die Gebäu­de­höhe liegt deut­lich unter denen der bestehen­den Bebau­ung und der Baum­hö­hen. Das Gebäude wurde in Mas­siv­bau­weise errichtet.