Foto: Land NRW / Ralph Sondermann

 

Lan­des­re­gie­rung nimmt umge­hend Arbeit in ers­ter Kabi­nett­sit­zung auf

Ina Bran­des ist neue Verkehrsministerin
Zwei neue Staats­se­kre­täre ernannt

Einen Tag nach sei­ner Wahl und Ver­ei­di­gung im Land­tag hat Minis­ter­prä­si­dent Hen­drik Wüst am Don­ners­tag sei­nen Minis­te­rin­nen und Minis­tern ihre Ernen­nungs­ur­kun­den über­reicht. Alle Minis­te­rin­nen und Minis­ter der bis­he­ri­gen Lan­des­re­gie­rung gehö­ren auch dem Kabi­nett Wüst an. Neues Mit­glied der Lan­des­re­gie­rung ist Ina Bran­des, die als Minis­te­rin für Ver­kehr Wüst in die­sem Amt nach­folgt. Die 44-Jäh­rige war zuletzt als Spre­che­rin der Geschäfts­füh­rung bei dem schwe­di­schen Pla­nungs­kon­zern Sweco tätig. Im Anschluss an die Ernen­nung des Kabi­netts fand im K21 Stän­de­haus in Düs­sel­dorf die erste Kabi­nett­sit­zung unter Lei­tung von Minis­ter­prä­si­dent Wüst statt.

Minis­ter­prä­si­dent Hen­drik Wüst: „Die vor uns lie­gen­den Auf­ga­ben sind groß – aber der Taten­drang die­ser Lan­des­re­gie­rung ist es ebenso. Es war mir des­halb wich­tig, dass wir nach dem Amts­wech­sel mit unse­rer Arbeit für Nord­rhein-West­fa­len und seine Men­schen sofort wie­der durch­star­ten. Mit der Ernen­nung mei­ner Minis­te­rin­nen und Minis­ter und der ers­ten Kabi­nett­sit­zung ist der Start gelun­gen – ich freue mich auf die gute Zusam­men­ar­beit im Team. Dass wir mit Ina Bran­des eine aus­ge­wie­sene Exper­tin als Ver­kehrs­mi­nis­te­rin gewin­nen konn­ten, freut mich außerordentlich.“

Der Minis­ter­prä­si­dent wei­ter: „Keine 24 Stun­den nach mei­ner Wahl haben wir in der ers­ten Kabi­nett­sit­zung meh­rere wich­tige The­men ange­packt, um den All­tag der Men­schen in Nord­rhein-West­fa­len kon­kret zu ver­bes­sern. Zur Beschleu­ni­gung des Wie­der­auf­baus nach der Flut schaf­fen wir für die noch schnel­lere Abwick­lung der För­der­an­träge 284 neue Stel­len. Tempo machen wol­len wir auch mit einem Mit­tel­stands­för­de­rungs­ge­setz zum Abbau unnö­ti­ger Büro­kra­tie. Und wir haben eine Ände­rung des Kran­ken­haus­ge­stal­tungs­ge­set­zes auf den Weg gebracht, um in Kran­ken­häu­sern unter ande­rem ein gesetz­li­ches Besuchs­recht für Pati­en­ten und Ange­hö­rige zu ver­an­kern. Bei allen drei The­men ist unser Ansatz der­selbe: Wir gehen Her­aus­for­de­run­gen an und sor­gen mit schnel­len, kon­se­quen­ten Ent­schei­dun­gen für gute Lösun­gen zum Wohle der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger. So wol­len wir an die erfolg­rei­che Arbeit der zurück­lie­gen­den vier­ein­halb Jahre anknüpfen.“

Im Nach­gang zur Kabi­nett­sit­zung ernannte Minis­ter­prä­si­dent Wüst eine neue Staats­se­kre­tä­rin und einen neuen Staats­se­kre­tär. In Nach­folge von Serap Güler, die neu in den Deut­schen Bun­des­tag gewählt wor­den ist, wird Gonca Tür­keli-Deh­nert neue Staats­se­kre­tä­rin für Inte­gra­tion im Minis­te­rium für Kin­der, Fami­lie, Flücht­linge und Inte­gra­tion. Seit Februar 2018 war die Juris­tin Geschäfts­füh­re­rin der Deutsch­land­stif­tung Inte­gra­tion. Zuvor war sie im Arbeits­stab der Inte­gra­ti­ons­be­auf­trag­ten der Bun­des­re­gie­rung im Bun­des­kanz­ler­amt tätig. In Nach­folge von Annette Stors­berg, die in den Ruhe­stand ein­ge­tre­ten ist, wird Dr. Dirk Gün­ne­wig neuer Staats­se­kre­tär im Minis­te­rium für Kul­tur und Wis­sen­schaft. Der pro­mo­vierte Poli­tik­wis­sen­schaft­ler hat bereits ver­schie­denste Funk­tio­nen in der öffent­li­chen Ver­wal­tung durch­lau­fen, bis zuletzt war er Lei­ter der Abtei­lung für Grund­satz­an­ge­le­gen­hei­ten der Mobi­li­tät, Digi­ta­li­sie­rung und Ver­net­zung des Minis­te­ri­ums für Ver­kehr des Lan­des Nordrhein-Westfalen.

Dem Kabi­nett von Minis­ter­prä­si­dent Hen­drik Wüst gehö­ren an:

Dr. Joa­chim Stamp

Minis­ter für Kin­der, Fami­lie, Flücht­linge und Integration

Stell­ver­tre­ter des Ministerpräsidenten

Lutz Lie­nen­käm­per

Minis­ter der Finanzen

Her­bert Reul

Minis­ter des Innern

Prof. Dr. Andreas Pinkwart

Minis­ter für Wirt­schaft, Inno­va­tion, Digi­ta­li­sie­rung und Energie

Karl-Josef Lau­mann

Minis­ter für Arbeit, Gesund­heit und Soziales

Yvonne Gebauer

Minis­te­rin für Schule und Bildung

Ina Schar­ren­bach

Minis­te­rin für Hei­mat, Kom­mu­na­les, Bau und Gleich­stel­lung 

Peter Biesen­bach

Minis­ter der Justiz

Ina Bran­des

Minis­te­rin für Verkehr

Ursula Hei­nen-Esser

Minis­te­rin für Umwelt, Land­wirt­schaft, Natur- und Verbraucherschutz

Isa­bel Pfeiffer-Poensgen

Minis­te­rin für Kul­tur und Wissenschaft

Dr. Ste­phan Holthoff-Pförtner

Minis­ter für Bun­des- und Euro­pa­an­ge­le­gen­hei­ten sowie Internationales

Klaus Kai­ser

Par­la­men­ta­ri­scher Staatssekretär

im Minis­te­rium für Kul­tur und Wissenschaft