Gesetz­li­che Ände­rung ermög­licht kos­ten­lose Nut­zung des digi­ta­len Services

Seit Juni 2021 kön­nen Mel­de­be­schei­ni­gun­gen im Ser­vice­por­tal der Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf bequem online bean­tragt, bezahlt und dann Zuhause aus­ge­druckt und sofort genutzt wer­den. Auf­grund einer gesetz­li­chen Ände­rung zum 1. Mai 2022 kann der Dienst bei Nut­zung des Online-Tools nun kom­plett gebüh­ren­frei in Anspruch genom­men werden.

Zur Nut­zung benö­ti­gen Bür­ge­rin­nen und Bür­ger den Per­so­nal­aus­weis im Scheck­kar­ten­for­mat, den elek­tro­ni­schen Auf­ent­halts­ti­tel oder die eID-Karte für Uni­ons­bür­ge­rin­nen und ‑bür­ger, die seit Januar 2021 eben­falls online bean­tragt wer­den kann. Die eID-Funk­tion des jewei­li­gen Doku­men­tes muss zur Iden­ti­fi­zie­rung und Authen­ti­fi­zie­rung im Netz frei­ge­schal­tet und die PIN bekannt sein.

“Die Online-Mel­de­be­schei­ni­gung kann in weni­gen Minu­ten jeder­zeit im Ser­vice­por­tal erstellt wer­den, und der Clou ist, dass sie bei Nut­zung des Online-Diens­tes ab Mai kom­plett gebüh­ren­frei ist, statt der bis­her fäl­li­gen neun Euro”, freut sich der Bei­geord­nete für Bür­ger­ser­vice der Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf, Dr. Michael Rau­ter­kus, über das ab 1. Mai kos­ten­freie Angebot.

Das Ser­vice­por­tal ist über den Menü­punkt “Rat­haus Online” auf www.duesseldorf.de oder durch Direkt­ein­gabe von service.duesseldorf.de zu errei­chen. Wer den Antrag nicht daheim stel­len möchte, kann eines der 17 Ser­vice­ter­mi­nals nut­zen, die im Stadt­ge­biet unter ande­rem in den Bür­ger­bü­ros, der Zen­tral­bi­blio­thek der Hein­rich-Heine-Uni­ver­si­tät und der Zen­trale der Stadt­spar­kasse Düs­sel­dorf zur Ver­fü­gung ste­hen und mit der erfor­der­li­chen Soft­ware, einem Dru­cker sowie einem Lese­ge­rät für die eID-Doku­mente aus­ge­stat­tet sind.

“Es lohnt sich, die­sen Ser­vice und andere Online-Dienste des Düs­sel­dor­fer Ser­vice­por­tals aus­zu­pro­bie­ren. Bewoh­ner­park­aus­weis, Füh­rungs­zeug­nis, Adress­än­de­rung von Kfz-Schei­nen oder Füh­rer­schein­um­tausch — all diese Anträge kön­nen schnell und bequem online gestellt wer­den”, lädt der Bei­geord­nete zur Nut­zung der Digi­ta­len Bür­ger­ser­vices ein.

Natür­lich kann eine Mel­de­be­schei­ni­gung auch wei­ter­hin vor Ort in den Bür­ger­bü­ros gebüh­ren­pflich­tig bean­tragt werden.