Fire Quar­ter­back Matt Adam © Mar­tin Wagner

 

Rund 48 Stun­den vor dem ers­ten Kick­off in die Sai­son 2022 wird bei Rhein Fire hin­ter den Kulis­sen noch flei­ßig gear­bei­tet. Gene­ral Mana­ge­rin Patri­cia Klemm hatte zuletzt vor allem mit den Fol­gen der welt­wei­ten Pro­bleme in den Lie­fer­ket­ten zu kämpfen.

So kamen die 80 Spie­ler-Helme erst am Mitt­woch in Düs­sel­dorf an und müs­sen nun noch für das erste Spiel am Sonn­tag in Frank­furt nach­be­ar­bei­tet wer­den. D.h. die Helme müs­sen indi­vi­du­ell an jeden ein­zel­nen Spie­ler ange­passt, vor allem aber auch noch mit den Fire Flam­men und den Logos der Spon­so­ren beklebt werden.

Noch ner­ven­auf­rei­ben­der stellte sich die Situa­tion mit den Spie­ler Jer­seys und Hosen dar. Immer wie­der wurde die Lie­fe­rung ange­kün­digt, dann aber wie­der­holt um eine wei­tere Woche ver­scho­ben. Zuletzt hielt sich im Rhein Fire Office der Run­ning Gag, not­falls mit Body Pain­ting die Aus­rüs­tung auf die Spie­ler auf­zu­tra­gen. Mit gro­ßem Erleich­tern wur­den des­halb am heu­ti­gen Mor­gen die Kar­tons mit den Jer­seys, Hosen und Socken für die Spie­ler ent­ge­gen genommen.

Das Game­day Wochen­ende beginnt für die Spie­ler und Coa­ches bereits am Sams­tag Mor­gen. In einem letz­ten leich­ten Trai­ning wer­den die Coa­ches mit den Spie­lern noch kurz­fris­tige Ände­run­gen bespre­chen, anschlie­ßend bricht das Team am frü­hen Nach­mit­tag mit dem Bus in Rich­tung Köln auf, wo es gemein­sam das Spiel der Colo­gne Cen­tu­r­i­ons gegen die Istan­bul Rams anse­hen wird. Beide Mann­schaf­ten spie­len mit Fire in der glei­chen Divi­sion, gegen Istan­bul bestrei­tet Rhein Fire am 19.06.2022 das erste Heim­spiel in der Schau­ins­land-Rei­sen Arena.

Nach dem Spiel fährt das Team dann wei­ter nach Frank­furt und wird in einem Hotel an der Frank­fur­ter Messe über­nach­ten, bis es dann am Sonn­tag gegen Mit­tag in Rich­tung PSD Bank Arena geht. Kick­off des Spiels am 05.06.2022 ist um 15:00 Uhr — das Spiel wird live auf Pro7Maxx über­tra­gen. Nach den letz­ten Rück­mel­dun­gen aus Frank­furt ist das Sta­dion bereits jetzt prak­tisch ausverkauft.