Brauch­tums­bahn der Rhein­bahn Foto: LOKALBÜRO

 

Rhein­bahn ist gut gerüs­tet für Mil­lio­nen Kirmesgäste:

Zur größ­ten Kir­mes am Rhein vom 15. bis zum 24. Juli strö­men Mil­lio­nen Men­schen auf die Ober­kas­se­ler Rhein­wie­sen. Da es rund um den Rum­mel­platz keine Park­plätze gibt, set­zen sie am bes­ten auf den Nah­ver­kehr und nut­zen das größte Fahr­ge­schäft: die Bah­nen und Busse der Rhein­bahn. Sie sor­gen dafür, dass alle Kir­mes­fans schnell zur Fest­wiese und wie­der nach Hause kommen.

Auf fast allen Linien gilt wäh­rend der zehn Tage ein ver­stärk­tes Ange­bot, das weit über den regu­lä­ren Fahr­plan hin­aus­geht. Mit den Stadt­bah­nen U74, U75, U76 und U77 errei­chen die Kir­mes­gäste die zen­trale Hal­te­stelle „Lueg­platz“ in nur 6 Minu­ten vom Haupt­bahn­hof aus. In den Spit­zen­zei­ten fah­ren die Bah­nen im Zwei-Minu­ten-Takt. Auch die Stadt­bahn­li­nie U70 hält wäh­rend der Kir­mes zusätz­lich an der Hal­te­stelle „Lueg­platz“. Die Bus­li­nien 835 und 836 sor­gen für die Anbin­dung des süd­li­chen Kir­mes­ein­gangs (Hal­te­stelle „Jugend­her­berge“). Bis tief in die Nacht und in kur­zen Abstän­den sind Busse und Bah­nen im Ein­satz, inner­halb Düs­sel­dorfs sowie nach Kre­feld, Duis­burg, Meer­busch, Neuss und Ratin­gen. In den Stadt­tei­len und im Kreis Mett­mann fah­ren viele Bus­li­nien häu­fi­ger, län­ger oder in dich­te­rem Takt.

Erwei­ter­ter Service

An den bei­den Frei­ta­gen (15. und 22. Juli) und Sams­ta­gen (16. und 23. Juli) ist auch bei der Rhein­bahn am meis­ten los:

  • Die Linien U71, U74 und U75 sind bis gegen 4 Uhr im Ein­satz, die Linien U76 und U79 bis gegen 3 Uhr. Die Linien U72, U73 und 709 (sams­tags) fah­ren bis etwa 2 Uhr, die Linie 709 am Frei­tag, 22. Juli, bis 1:30 Uhr. Die Linie U83 fährt frei­tags bis gegen 22:30 Uhr. Die Linie U78 fährt bis 22 Uhr, Frei­tag, 22. Juli, bis gegen 1 Uhr. Die Linie 701 fährt bis etwa 2 Uhr, am Frei­tag, 15. Juli, bis 1:30 Uhr. Frei­tag, 22. Juli, fah­ren die Linien 705 und 707 bis etwa 1 Uhr und eine zusätz­li­che Linie „E“ zwi­schen den Halt­stel­len „Haupt­bahn­hof“ und „Poli­zei­prä­si­dium“ von 21:30 Uhr bis 1:30 Uhr.
  • Zwi­schen den Hal­te­stel­len „Haupt­bahn­hof“ und „Bel­sen­platz“ rich­tet die Rhein­bahn eine zusätz­li­che Linie „E“ ein. Sie fährt frei­tags zwi­schen 18 und 2 Uhr und sams­tags von 15 bis 2 Uhr in dich­tem Takt.
  • Die Bus­li­nien SB50, 754, 780, 782, 785, 831, 832, 834, 835, 836 und 839 sind öfter oder län­ger unter­wegs – teil­weise bis 3:30 Uhr.

An den Sonn­ta­gen (17. und 24. Juli) rich­tet die Rhein­bahn zwi­schen den Hal­te­stel­len „Haupt­bahn­hof“ und „Bel­sen­platz“ eine zusätz­li­che Linie „E“ ein, die von 14 bis 23:30 Uhr unter­wegs ist. Am 17. Juli fah­ren die Linien U74, U75 und U76 bis etwa 2 Uhr. Die Linien U72 und U79 sind bis etwa 1:30 Uhr unter­wegs und die Linien U71 und 701 bis gegen 1 Uhr. Am 24. Juli fah­ren die Linien U74, U75, U76 und U79 bis etwa 1 Uhr. Die Bus­li­nien 835 und 836 fah­ren bis 1 Uhr in dich­tem Takt, die Linien 831 und 839 bis in die Nacht­stun­den hin­ein. 

Mon­tag bis Don­ners­tag (18. bis 21. Juli) sind die Linien U74, U75 und U76 bis etwa 2 Uhr im Ein­satz, die Linien U71, U72, U79 und 701 bis 1 Uhr. Zusätz­lich pen­deln mit „E“ benannte Ver­stär­kungs­bah­nen zwi­schen den Hal­te­stel­len „Haupt­bahn­hof“ und „Bel­sen­platz“, mon­tags bis mitt­wochs von 19 bis 2 Uhr und don­ners­tags von 17 bis 1 Uhr. Die Bus­li­nien 831 und 839 fah­ren bis gegen 2 Uhr, die Linien 835 und 836 bis gegen 1 Uhr alle 15 Minuten.

Nacht­Ex­press alle 30 Minuten

Den Nacht­ver­kehr mit den Bus­li­nien 805 bis 817 bie­tet die Rhein­bahn von Sonn­tag- bis Don­ners­tag­nacht an. Die Nacht­Ex­press-Linien NE1 bis NE8 fah­ren in den Wochen­end-Näch­ten alle 30 Minu­ten. Sie star­ten zwi­schen 0:36 und 3:36 Uhr am Haupt­bahn­hof und sind mit den U‑Bahnen ver­knüpft. Am Bahn­hof besteht Anschluss an Regio­nal­züge und S‑Bahnen. Die Nacht­li­nie 830 in Meer­busch fährt im 60-Minu­ten-Takt. Wie gewohnt fah­ren an den Wochen­en­den auch alle DiscoLinien.

Pen­del­bus-Linie 890

Da es an den Rhein­wie­sen keine Park­plätze gibt, sorgt die Rhein­bahn mit Pen­del­bus­sen für eine schnelle Ver­bin­dung zwi­schen dem Mes­se­park­platz P1 und der Hal­te­stelle „Jugend­her­berge“ am süd­li­chen Kir­mes­ein­gang. Der Ser­vice ist in der Park­ge­bühr von 15 Euro ent­hal­ten und gilt für alle Per­so­nen in einem Pkw. Die Pen­del­bus-Linie 890 star­tet direkt am Mes­se­park­platz P1, an allen Kir­mes­ta­gen gegen 14 Uhr, sams­tags ab 13 Uhr und an den Sonn­ta­gen bereits um 11 Uhr. Die Busse pen­deln bis 2 oder 3 Uhr nach Bedarf, min­des­tens alle 15 Minu­ten. Am Sonn­tag, 24. Juli, pen­deln sie bis 1 Uhr.

 

Open Air alltours Kino, Düsseldorf

Open Air all­tours Kino, Düsseldorf