Dr. Nobert Kamp, Lei­ter der Stadt­bü­che­reien (r.) und Wolf­gang Heck von der Bür­ger­stif­tung Düs­sel­dorf freuen sich mit den Teil­neh­men­den über einen gelun­ge­nen SommerLeseClub,©Landeshauptstadt Düsseldorf/Michael Gstettenbauer

 

Rund 1.300 Kin­der und Fami­lien haben in die­sem Jahr am Som­mer­Les­e­Club (SLC) der Stadt­bü­che­reien Düs­sel­dorf teil­ge­nom­men. In allen teil­neh­men­den Stadt­bü­che­reien wurde geschmö­kert, was das Zeug hält. Lese-Log­bü­cher wur­den digi­tal und ana­log aus­ge­füllt und den Biblio­theks­mit­ar­bei­te­rin­nen und ‑mit­ar­bei­tern wurde von den gele­se­nen Büchern aus­gie­big berichtet.

Nach zwei Som­mern, in denen Abstand gehal­ten wer­den und der SLC in einer ein­ge­schränk­ten Ver­sion statt­fin­den musste, freu­ten sich alle Betei­lig­ten über einen nahezu nor­ma­len Ablauf. Es gab beglei­tende Ver­an­stal­tun­gen, bei denen zum Bei­spiel Log­bü­cher ver­schö­nert wer­den konn­ten oder Sel­fies vor einem Green­screen geschos­sen wur­den, um diese dann mit den schöns­ten Hin­ter­grün­den zu ergänzen.

Ver­schie­dene Abschluss­ver­an­stal­tun­gen sorg­ten für ein wür­di­ges Ende des SLC. So konn­ten zum Bei­spiel die Club­mit­glie­der in Wers­ten bei einer Gar­ten­party ihre Urkun­den mit einem lecke­ren Eis an einem Eis­wa­gen abho­len, der extra dafür ein­ge­la­den war. In ande­ren Büche­reien gibt es unter ande­rem Gut­scheine, Zau­be­rer, Tanz­par­tys und vie­les mehr für die jun­gen Teil­neh­men­den des Som­mer­Les­e­Clubs. Die Infor­ma­tio­nen dazu erhal­ten alle SLC-Teil­neh­men­den in die­sen Tagen per­sön­lich aus ihrer Bücherei.

Die Stadt­bü­che­reien Düs­sel­dorf bedan­ken sich bei der Bür­ger­stif­tung Düs­sel­dorf für die groß­zü­gige Unter­stüt­zung des Som­mer­Les­e­Clubs 2022, der sonst in die­ser Form nicht mög­lich gewe­sen wäre. Wolf­gang Heck von der Bür­ger­sti­fung Düs­sel­dorf: “Lese­för­de­rung liegt uns sehr am Her­zen und wir unter­stüt­zen gerne die Stadt­bü­che­reien bei die­ser schö­nen Aktion.” Auch der Freun­des­kreis Stadt­bü­che­rei­chen Düs­sel­dorf e.V. hat mit einem Zuschuss zum groß­ar­ti­gen Gelin­gen beitragen.

Der SLC in Zahlen:

  • Teil­ge­nom­men haben die Zen­tral­bi­blio­thek und die Stadt­teil­bü­che­reien Ben­rath, Bilk, Deren­dorf, Eller, Flin­gern, Garath, Ger­res­heim, Kai­sers­werth, Ober­kas­sel, Rath, Unter­bach, Unter­rath und Wersten
  • 1.276 Teil­neh­mende, davon 160 über 18 Jahren
  • Über 1.400 neue Bücher konn­ten ange­schafft wer­den und erhöh­ten so die Attrak­ti­vi­tät des Medienbestandes. •
  • Gesamt­kos­ten 35.000 Euro für neue Bücher und die unter­schied­li­chen Aktio­nen zum Abschluss •
  • Die Bür­ger­stif­tung Düs­sel­dorf hat davon 20.000 Euro über­nom­men und der Freun­des­kreis Stadt­bü­che­rei­chen Düs­sel­dorf e.V. hat 15.000 Euro finanziert. •
  • 4.820 gele­sene Bücher