v.l.n.r.: Sabine Tüll­mann / Heike Von­gehr, Vor­stands­vor­sit­zende der Düs­sel­dor­fer Tafel / Sönke Wort­mann, Film­re­gis­seur und Film­pro­du­zent / Dr. Char­lotte Beis­sel, Vor­stands­mit­glied der Stadt­werke Düs­sel­dorf / Valen­tin Baus. Foto: Hol­ger Stoldt

 

2022 wie­der mit neuen Botschaftern

 Auch in die­sem Jahr setzt die Bürgerstiftung Düsseldorf ihre Tra­di­tion fort – die bekannte und bewährte Spen­den­ak­tion „Düsseldorf setzt ein Zei­chen“ wird bereits zum ach­ten Mal in der Vor­weih­nachts­zeit durchgeführt. „Nach­dem coro­nabe­dingt viele geplante Aktio­nen aus­fal­len oder ver­scho­ben wer­den muss­ten, haben uns die vier in 2020 vor­ge­stell­ten Bot­schaf­ter über einen Zeit­raum von zwei Jah­ren beglei­tet und unterstützt – dafür sind wir ihnen sehr dank­bar“, sagt die Vor­stands­vor­sit­zende der Bürgerstiftung, Sabine Tüllmann.

In den ver­gan­ge­nen sie­ben Jah­ren war das Pro­jekt überaus erfolg­reich: rund 2,3 Mil­lio­nen Euro wur­den gespen­det. So konnte vie­len Men­schen in Düsseldorf gehol­fen wer­den – Fami­lien, Kin­dern, Senio­ren, Obdach­lo­sen und Geflüchteten glei­cher­ma­ßen. So wur­den bei­spiels­weise tau­sende Gut­scheine à 20 Euro gekauft, die mit­hilfe der Wohlfahrtsverbände jedes Jahr zu Weih­nach­ten unter den Armen in der Stadt auf­ge­teilt wur­den. Für Obdach­lose wur­den Schlafsäcke und Iso­mat­ten gekauft, zudem wur­den viele Ver­eine unterstützt, die sich sehr enga­giert um die Men­schen in den Stadt­tei­len kümmern. Mit Aus­bruch des Kriegs in der Ukraine hat die Bürgerstiftung darüber hin­aus allen in Düsseldorf ange­kom­me­nen Geflüchteten schnell und unkom­pli­ziert gehol­fen – mit Schul­ma­te­ria­lien für die Kin­der sowie der Aus­stat­tung von Wohnungen.

Für die diesjährige Spen­den­ak­tion zum Weih­nachts­fest konn­ten erneut pro­mi­nente Unterstützer gewon­nen wer­den, die der Bürgerstiftung zur Seite ste­hen und dabei hel­fen wer­den, erneut ein Zei­chen zu setzen.

Vier enga­gierte Düsseldorfer – Valen­tin Baus, Roll­stuhl­tisch­ten­nis­spie­ler bei Borus­sia Düsseldorf, Gold­me­dail­len­ge­win­ner bei den Paralym­pics in Tokio sowie Para Sport­ler des Jah­res 2021, Dr. Char­lotte Beis­sel, Vor­stands­mit­glied der Stadt­werke Düsseldorf, Heike Von­gehr, Vor­stands­vor­sit­zende der Düsseldorfer Tafel, sowie Film­re­gis­seur und Film­pro­du­zent Sönke Wort­mann – wer­den sich als Bot­schaf­ter für „Düsseldorf setzt ein Zei­chen“ ein­set­zen. Gegen Armut, für Mit­mensch­lich­keit und gegen jede Form von Aus­gren­zung – mit eige­nen Aktio­nen und eige­nen Statements.

Die State­ments:

Valen­tin Baus
„Ich bin stolz, ein Bot­schaf­ter von „Düsseldorf setzt ein Zei­chen zu sein“. In die­ser beson­de­ren Zeit brau­chen wir möglichst viele Zei­chen von Solidarität mit unse­ren bedürftigen Mit­men­schen. Als Paralym­pics-Sie­ger im Roll­stuhl Tisch­ten­nis möchte ich etwas zurückgeben, dabei liegt mir die Unterstützung und Inte­gra­tion von Men­schen mit

Behin­de­rung beson­ders am Her­zen! Sport ist die Spra­che der Inte­gra­tion, zusam­men mit mei­nem Ver­ein Borus­sia Düsseldorf möchte ich in den kom­men­den Mona­ten viele posi­tive Zei­chen setzen!“

Dr. Char­lotte Beissel
„Das Kon­zept einer Stif­tung von BürgerInnen für BürgerInnen steht bei­spiel­haft für eine starke Stadt­ge­sell­schaft, gemein­sa­mes Ein­ste­hen und emo­tio­nale Ver­bun­den­heit. Nur mit­ein­an­der können wir die Her­aus­for­de­run­gen unse­rer Zeit meis­tern. Und das dank der BürgerStiftung Düsseldorf auch noch schnell und unbürokratisch! Ich bin daher sehr gerne Teil der wich­ti­gen Initia­tive „Düsseldorf setzt ein Zei­chen“ und werbe mit der BürgerStiftung für Hilfe in der Region.“

Heike Von­gehr
„Die BürgerStiftung Düsseldorf und die Tafel Düsseldorf eint seit vie­len Jah­ren ihr Ein­satz für die Ärmsten die­ser Stadt. Denn auch die Tafel hilft mit der Kraft des Ehren­amts allen in Düsseldorf, die Hilfe benötigen – unabhängig von Her­kunft, Kul­tur und Reli­gion. Des­we­gen unterstütze ich die Aktion „Düsseldorf setzt ein Zei­chen“ aus tiefs­ter Überzeugung, damit noch mehr Men­schen unbürokratisch gehol­fen wird, die ihren All­tag nur schwer aus eige­ner Kraft finan­zie­ren können.“

Sönke Wort­mann
„Die BürgerStiftung unterstützt seit vie­len Jah­ren Bedürftige in unse­rer Stadt und hilft schnell und unbürokratisch in aku­ten Not­si­tua­tio­nen. Die­ses Enga­ge­ment halte ich für sehr wich­tig und gerade in Zei­ten stei­gen­der Preise und wach­sen­der exis­ten­zi­el­ler Sor­gen vie­ler Men­schen für not­wen­di­ger denn je. Des­halb freue ich mich, die­ses Jahr als Bot­schaf­ter für „Düsseldorf setzt ein Zei­chen“ dabei zu sein und mit­zu­hel­fen, die Auf­merk­sam­keit für diese beein­dru­ckende Initia­tive zu stärken.“

Wer mehr über die Bürgerstiftung Düsseldorf und die Spen­den­ak­tion „Düsseldorf setzt ein Zei­chen“ erfah­ren möchte, fin­det alle wich­ti­gen Infor­ma­tio­nen auf den Inter­net­sei­ten www.buergerstiftung-duesseldorf.de und www.duesseldorf-setzt-ein-zeichen.de.