Paul Hen­ning © Flo Treiber

 

Seit Jah­res­be­ginn bil­det Paul Hen­ning auf der Beach­vol­ley­ball-Tour ein Duo mit Sven Win­ter.Den ers­ten gro­ßen Erfolg des neu for­mier­ten Teams gab es im Mai in Düs­sel­dorf. Beim Stopp der Ger­man Beach Tour in der Sport­stadt gewan­nen Hen­ning und Win­ter das zweite Tur­nier. Ab sofort zählt Paul Hen­ning, ebenso wie bereits seit meh­re­ren Jah­ren sein Spiel­part­ner Sven Win­ter, zum Team Düs­sel­dorf, das damit nun 31 Athleten:innen aus zehn ver­schie­de­nen Sport­ar­ten umfasst. Henning/Winter sind zudem das erste deut­sche Beach­vol­ley­ball-Män­ner­duo, das kom­plett zum Team Düs­sel­dorf gehört.
 
Von der Leicht­ath­le­tik zum Beachvolleyball
Der 2,02 Meter große Hen­ning begann seine sport­li­che Lauf­bahn als Leicht­ath­let im Hoch­sprung und spielte als Hal­len-Vol­ley­bal­ler unter ande­rem in der Junio­ren-Natio­nal­mann­schaft sowie in der Cham­pions League, ehe er seine Hal­len­kar­riere im Jahr 2021 für been­det erklärte. Seit 2014 ist er im Beach­vol­ley­ball aktiv. Nun hat der 25-Jäh­rige mit Sven Win­ter ein gemein­sa­mes gro­ßes Ziel vor Augen: „Sven und ich sind immer noch ein neues Team auf der Tour. Aber der Sieg bei der Ger­man Beach Tour in Düs­sel­dorf hat gezeigt, dass mit uns zu rech­nen ist. Die Qua­li­fi­ka­tion für die Olym­pi­schen Spiele 2024 in Paris ist unser erklär­tes Ziel, für das wir jeden Tag hart arbei­ten wer­den. Ich freue mich, ab sofort ein Teil des Team Düs­sel­dorf zu sein und auf die­sem Weg die best­mög­li­che Unter­stüt­zung zu erfah­ren“, sagt Paul Henning.

Über das Team Düsseldorf
Im Team Düs­sel­dorf unter­stützt die Sport­stadt Düs­sel­dorf gemein­sam mit einem wach­sen­den Part­ner-Netz­werk Spit­zen­sport­le­rin­nen und Spit­zen­sport­ler aus Düs­sel­dor­fer Ver­ei­nen auf dem Weg zu den Olym­pi­schen und Paralym­pi­schen Spie­len. Die Team­mit­glie­der wer­den kon­ti­nu­ier­lich finan­zi­ell geför­dert unter auch bei The­men wie Mobi­li­tät, Fit­ness oder duale Kar­riere auf ihrer „Road to Paris“ begleitet.

Mit Blick auf das welt­größte Sport­er­eig­nis 2024 in Paris wurde bereits zum fünf­ten Mal ein eige­nes Team zusam­men­ge­stellt, das die Sport­stadt Düs­sel­dorf bei den Spie­len reprä­sen­tiert. Das Team Düs­sel­dorf umfasst aktu­ell 31 Sport­le­rin­nen und Sport­ler aus zehn ver­schie­de­nen Sport­ar­ten, denen durch die Unter­stüt­zung ein best­mög­li­cher Fokus auf die sport­li­che Vor­be­rei­tung ermög­licht wer­den soll.

Bei den ver­gan­ge­nen vier Olym­pi­schen und Paralym­pi­schen Som­mer­spie­len konn­ten Ath­le­tin­nen und Ath­le­ten des För­der­pro­gramms 17 Medail­len nach Düs­sel­dorf holen. Ins­ge­samt wer­den über 50 Leistungssportler:innen ver­schie­de­ner Alters­klas­sen kon­ti­nu­ier­lich in drei städ­ti­schen För­der­teams unterstützt.