Ohne Titel„Das erste Golfturnier des Heimatvereins Düsseldorfer Jonges e.V. von 1932“
Der Heimatverein Düsseldorfer Jonges e.V. von 1932 veranstaltet dieses Charity Golfturnier unter der Federführung der Tischgemeinschaft Scholljonges. Der Wohltätigkeits-Cup findet am 29. Juli im traumhaft gelegenen Golf-Club Kosaido in Düsseldorf-Hubbelrath statt.

Hierzu treffen sich bekannte Persönlichkeiten aus Sport, Wirtschaft und Gesellschaft, die alle zwei Dinge gemeinsam haben: sie stellen sich gerne in den Dienst der guten Sache und spielen Golf.

Jonges-Baas Wolfgang Rolshoven. ist fest davon überzeugt: Das Turnier und das sorgsam zusammengestellte „Programm“ werden viele ambitionierte Golfer anlocken. Jeden Präsidenten und in diesem Fall den Baas erfüllt es mit Stolz, wenn er sieht, wie professionell geplant, Sponsoren gefunden und die Jonges sich engagiert einbringen.

PSD Bank Rhein Ruhr eG unterstützt 1. Jonges Charity Golf Turnier
Dem Vorstand der PSD Rhein Ruhr eG sind Veranstaltungen wie diese im Sinne der guten Sache ein Muss: „Wir sind in einer Vielzahl von sportlichen und sozialen Projekten privat wie auch mit der Unternehmensgruppe engagiert, denn wir sehen es als unsere Pflicht, wenigstens einen Teil dessen zurück zu geben, was wir täglich an Positivem erfahren. Insofern danken wir als PSD BANK auch den Veranstaltern – der Tischgemeinschaft Scholljonges und den Düsseldorfer Jonges – für das Engagement.“

Über die Düsseldorfer Jonges:
Die Jonges sind weltoffen, zukunftsorientiert, unabhängig, geschichtsbewusst und sozial engagiert. Sie setzen sich für alle Bürger der NRW-Landeshauptstadt und ihrer Region ein. Der Heimatverein Düsseldorfer Jonges wurde am 16. März 1932 im Herzen der Düsseldorfer Altstadt gegründet. Er fühlt sich der heimatlichen Geschichte, dem Brauchtum und der Mundart, der Pflege von Stadt- und Landschaftsbild, der Baukultur und den Denkmälern, den kulturellen und den sozialen Aufgaben sowie dem Naturschutz verpflichtet. Die Mitglieder melden sich bei diesen Themen gesprächsfördernd, meinungsbildend und offen zu Wort. Das gemeinsame Wohl aller Bürger steht im Mittelpunkt. Auch die Integration von Neubürgern mit ausländischen Wurzeln ist den Jonges ein wichtiges Anliegen.

Mit über 2.700 Mitgliedern aus allen Lebensbereichen ist es einer der größten Heimatvereine Europas. Der Präsident wird „Baas“ genannt. Es gibt 51 aktive Tischgemeinschaften, die sich nach gesellschaftlichen Interessen, beruflichen Neigungen oder persönlichen Bekanntschaften gebildet haben. Sie entwickeln mit einem Tischbaas an der Spitze auch eigene Aktivitäten und treffen sich jeden Dienstag um 20 Uhr im Henkel-Saal in der Düsseldorfer Altstadt, Ratinger Straße 25. Rund 400 bis 500 Mitglieder kommen regelmäßig jede Woche zu der Veranstaltung.

Über die Tischgemeinschaft Scholljonges:
Der Tischgemeinschaft von 1974 hat sich durch ihren Namen gut charakterisiert, denn Männer der Schule gründeten sie. Voraussetzung war, dass sie gut über Schule sprechen, eine abgeschlossene Schulbildung besitzen und mindestens zwei Sprachen, nämlich Düsseldorfer Platt und Hochdeutsch, ausreichend beherrschen. Auch sollten Sie regelmäßig – wie Schuljungen – die Schule besuchen sowie an den Heimatabenden zur Pflege von Geselligkeit und Brauchtum teilnehmen. Heute gehören u. a. Marketing- und Event-Experten, Texter, Grafiker und Golfer der Tischgemeinschaft an. Das Ziel ist, alte Werte mit der modernen Welt zu verbinden und dabei den Grundsatz der Tischgemeinschafts-Gründung stets im Auge zu halten.

Turnierpreis inkl. Abendveranstaltung 95,00 € / Schnupperkurs inkl. Abendveranstaltung 60,00 € / Abendveranstaltung 50,00 €. Die Preise verstehen sich inklusive des BBQ Buffets und Getränken. (Bier, Wein und Softdrinks)

Die Jonges Open ist für alle zugänglich. Nähere Infos auf der Internetseite der Scholljonges