Toverland-1

Ach­ter­bahn­fahrt       Foto: CC Düsseldorf

So schnell ging es für den Düs­sel­dor­fer Kar­ne­vals­nach­wuchs noch nie bergab — äh voran: In nur drei Sekun­den ras­ten die Pänz am Sonn­tag auf der so genann­ten Boos­ter Bike Bahn von Null auf 75 Sachen! Fahr­ten auf die­ser Spe­zial-Ach­ter­bahn, deren Sitze wie kleine Motor­rä­der aus­se­hen, gehör­ten zu den Hits des tra­di­tio­nel­len Jugend­aus­flugs des Comi­tee Düs­sel­dor­fer Car­ne­val e.V. ins Tover­land bei Venlo. Und das nicht nur für Kids.

Auch die Gro­ßen — dar­un­ter CC-Vize­chef Ste­fan Klein­ehr, Lite­rat Klaus Use und Wagen­bau­chef Tors­ten Lan­ger — hat­ten viel Spaß. Auch sie tes­te­ten die atem­be­rau­bende Motor­rad­ach­ter­bahn. Aus­ge­sucht hat­ten das Aus­flugs­ziel CC-Ehren­prä­si­dent Engel­bert Oxen­fort und die CC-Jugend­be­auf­tragte Ellen Schlepp­horst. Mit ihren 30 ver­schie­de­nen Attrak­tio­nen bot das Tover­land den in acht Bus­sen (!) ange­reis­ten 438 Düs­sel-Pänz bis zum spä­ten Nach­mit­tag Spaß non-stop.

Beson­ders beliebt waren neben der sich dre­hen­den Dwer­vel­wind-Ach­ter­bahn die mit aller­lei Strom­schnel­len aus­ge­stat­tete „Djengu River-Bahn“, der Sur­vi­val Par­cour und die rie­sige Spritz­fon­tä­nen­bahn. Ellen Schlepp­horst strahlte: „Über­all nur fröh­li­che und glück­li­che Gesich­ter.“ Einen Son­der­bei­fall gab es für Ehren­papp­nase Oxen­fort: Er hatte es sich nicht neh­men las­sen, an sei­nem Hoch­zeits­tag mit Ehe­frau Hil­de­gard an der Fahrt teil­zu­neh­men. Oxen­fort freute sich sicht­lich über die Begeis­te­rung der Kin­der und dankte den vie­len Spon­so­ren, die die Reise mit ermög­licht hatten.

Quelle: CC Düsseldorf