Mario Tranti Foto: LOKALBÜRO

 

Der in Düs­sel­dorf bekannte und beliebte Mund­art­künst­ler ist ver­stor­ben. Seine Wur­zeln, die zum Teil in Ita­lien von Vaters­seite und im Sauer­land von sei­ten der Mut­ter lie­gen, war ein echt Düs­sel­dor­fer Jong. In vie­len Hei­mat­ver­ei­nen war er zu Hause. So auch bei den Düs­sel­dor­fer Jon­ges, wo er jedes Jahr mit sei­nen Reden zu Kar­ne­val und zum Schüt­zen­fest die Jon­ges begeis­terte. Auch hat er einige Zeit die Reden des Hop­pe­ditz in Platt geschrie­ben. Er war Prä­si­dent der Mund­art­freunde und hat 30 Jahre in der Bütt gestan­den. Von Beruf war Mario Tranti Fri­sör. Er ist 77 Jahre alt geworden.