Sze­nen­foto Foto: Mario­net­ten Theater

 

Das Land Phan­tá­sien und seine Bewoh­ner neh­men wie­der auf der Mario­net­ten­bühne Gestalt an: 

Vom 18. Januar bis zum 23. Februar 2019 holen der Glücks­dra­che Fuchur und der junge Held Atréju all­abend­lich den 10-jäh­ri­gen Bas­tian nach Phan­tá­sien, um die Kind­li­che Kai­se­rin und mit ihr ganz Phan­tá­sien zu retten.

Im Mario­net­ten-Thea­ter kön­nen die Zuschauer selbst zu Phan­tá­sien-Rei­sen­den wer­den und in die Welt von Michael Endes Erfolgs­ro­man „Die unend­li­che Geschichte“ eintauchen…

 Der Inhalt: Der zehn­jäh­rige Bas­tian Bal­tha­sar Bux gelangt in einem Anti­qua­riat an ein Buch, das ihn magisch anzieht. Er stiehlt es und ver­tieft sich auf dem Schul­spei­cher immer mehr in „Die unend­li­che Geschichte“: Das gren­zen­lose Reich Phan­tá­sien ist in Gefahr, denn das alles ver­nich­tende „Nichts“ brei­tet sich aus, und die Kind­li­che Kai­se­rin ist tod­krank. Der junge Krie­ger Atréju macht sich auf die „Große Suche“, um ein Heil­mit­tel zu fin­den. Sein aben­teu­er­li­cher Weg führt ihn durch die Sümpfe der Trau­rig­keit und die toten Berge ins süd­li­che Ora­kel, wo er erfährt, dass die Kind­li­che Kai­se­rin einen neuen Namen braucht, den ihr nur ein Men­schen­kind geben kann. Auf dem Rücken des Glücks­dra­chen Fuchur fliegt Atréju und sucht die Gren­zen Phan­tá­si­ens. Wie kann er ein Men­schen­kind nach Phan­tá­sien holen?

Bas­tian gerät beim Lesen immer stär­ker in den Bann der „Unend­li­chen Geschichte“. Sollte er selbst die­ses Men­schen­kind sein? Bas­tian denkt sich einen beson­ders schö­nen Namen für die Kind­li­che Kai­se­rin aus: Er nennt sie „Mon­den­kind“ und wird so selbst zum Prot­ago­nis­ten der „Unend­li­chen Geschichte“ und zum Ret­ter Phantásiens.

In Phan­tá­sien erhält Bas­tian von der Kai­se­rin das Amu­lett Auryn mit der Inschrift „Tu, was Du willst!“. Bas­tian folgt dem ver­schlun­ge­nen und gefahr­vol­len „Weg der Wün­sche“ und erlebt phan­tas­ti­sche Aben­teuer. Doch mit jedem Wunsch ver­liert er nach und nach die Erin­ne­rung an seine Welt. Er erliegt der Ver­füh­rung der Zau­be­rin Xay­íde, erhebt das Zau­ber­schwert gegen sei­nen Freund und ent­geht nur knapp der an ein Irren­haus erin­nern­den Alte-Kai­ser-Stadt… Wird es Bas­tian mit Hilfe sei­ner Freunde Atréju und Fuchur gelin­gen, wie­der in seine Welt zurückzukehren?

Als Klas­si­ker der phan­tas­ti­schen Lite­ra­tur umfasst Michael Endes „Die unend­li­che Geschichte“ ein wie für die Mario­net­ten­bühne geschaf­fe­nes, groß­ar­ti­ges Auf­ge­bot von fabel­haf­ten Cha­rak­te­ren und traum­haf­ten Schau­plät­zen und weckt die Sehn­sucht, selbst ins Reich der Phan­ta­sie zu rei­sen. Die Insze­nie­rung ist geeig­net für Erwach­sene und Kin­der ab 8 Jahren.