Beamte aus Den Haag und Düs­sel­dorf sowie der Nie­der­län­di­sche Gene­ral­kon­sul Peter Schu­ur­man, Poli­zei­prä­si­dent Nor­bert Wes­se­ler und Oli­ver Strudt­hoff Lei­ter Insepk­tion Mitte Foto: LOKALBÜRO

Deutsch-Nie­der­län­di­sche Dop­pel­strei­fen auf den Weihnachtsmärkten
Poli­zei­prä­si­dent Nor­bert Wes­se­ler und der Nie­der­län­di­sche Gene­ral­kon­sul Peter Schu­ur­man begrü­ßen Poli­zis­ten aus den Nie­der­lan­den. Deutsch-Nie­der­län­di­sche Dop­pel­strei­fen  wer­den wie­der mit Fahr­rä­dern in der Innen­stadt unter­wegs sein, und Prä­senz auf den Weih­nachts­märk­ten und auf der Kö zeigen.

Seit nun­mehr 21 Jah­ren besteht die Koope­ra­tion zwi­schen der Poli­tie Den Haag und der Düs­sel­dor­fer Poli­zei. An den vier Advents­wo­chen­en­den beglei­ten jeweils vier Poli­zis­ten aus der Part­ner­stadt ihre Düs­sel­dor­fer Kol­le­gen durch den vor­weih­nacht­li­chen “Ein­kaufs­tru­bel”. Die nie­der­län­di­schen Poli­zis­ten ste­hen ihren Lands­leu­ten wie­der mit Rat und Hilfe in ihrer Mut­ter­spra­che zur Seite. Wie im Vor­jahr haben die Nie­der­län­der ihre Dienst­rä­der mit­ge­bracht und es wird Fahr­rad­dop­pel­strei­fen geben.