Fünf Jahre ist es nur her, dass Inka ihren Stand Inka & Mehl auf dem Carls­platz eröff­net hat

Aber wer oder was ist Inka & Mehl ? Inka & Mehl ist:

…DIE kuli­na­ri­sche Schatz­kiste für Köche und Fein­schme­cker. Groß­ar­tige Aus­wahl an bes­ten Zuta­ten und Gewür­zen u.a. von Ingo Hol­land — Altes Gewürzamt- aus­ge­wählte Essige und Öle,Hülsenfrüchte, Reis Nudeln, Chut­neys, Fonds, Kon­fi­tü­ren, Gour­met­salze, Trüf­fel­pro­dukte, fer­men­tier­ter Pfef­fer, Liköre und noch viel mehr.

Hier gibt es „alles was lecker macht“ und Inka weiß auch wie ! Zu jeder Zutat gibt’s von Inka das pas­sende Rezept und die Info was man alles damit machen kann.

Geschenk­tü­ten, Prä­sente, kuli­na­ri­sche Advents­ka­len­der, Niko­laus- und Oster­tü­ten, zum Geburts­tag, Jubi­läum ‑hier wer­den die Geschenk­tü­ten lie­be­voll mit Hand beschriftet !

Ein Besuch lohnt sich — an der „Pro­bier-Bar“ darf ver­kos­tet wer­den und die Gewürz-Schnup­per­do­sen sind zum schnup­pern da — So machen Genus­s­ent­de­ckun­gen Spass !

Wer hier rein­kommt wird nicht nur pro­fes­sio­nell bera­ten — Inka ver­zau­bert euch mit einem Geschmacks­er­leb­nis aus der Pro­bier-Bar. Qua­li­tät kann man hier rie­chen und schmecken.

Ihr wollt ein Gewürz­se­mi­nar machen? oder eine Küchen­party für Freunde? Mal Genuss ver­schen­ken — Dann seid ihr bei Inka & Mehl genau richtig!

Zu ihrem fünf­ten Geburts­tag kamem viele liebe Kun­den vor­bei um Inka zu gra­tu­lie­ren. Auch Ober­bür­ger­meis­ter  Dr. Ste­phan Kel­ler und Bür­ger­meis­ter Josef Hin­kel gra­tu­lier­ten.  Der OB hatte Inka bei sei­nem Wahl­kampf auf dem Carls­platz kennengelernt.

Inka nutze die Gele­gen­heit bei­den den Weih­nachts­wunsch­baum auf dem Carls­platz zu zei­gen. OB Kel­ler und Josef Hin­kel lie­ßen sich nicht lange bit­ten und nah­men natür­lich einen Geschenk­wunsch vom Baum mit.

Die Zukunft von Inka & Mehl ist im Augen­blick lei­der etwas unsi­cher auf dem Markt. Ihr Ver­trag läuft aus. Der Nach­bar­stand Kaf­fee­R­eich will die­sen Platz haben um sich zu ver­grö­ßern. Bei der ers­ten Ver­grö­ße­rung von Kaf­fee­R­eich musste damals schon der Uhren­stand das Feld räu­men. Aber wie man hört, soll eine Lösung gefun­den wer­den. Viel­leich fin­den sie Inka & Mehl bald an einem ande­ren Stand­ort auf dem Markt.

 

Anzeige: