André Kuper Foto: LOKALBÜRO

Minis­ter­prä­si­dent Hen­drik Wüst hat André Kuper zur Wie­der­wahl als Prä­si­dent des Land­tags Nord­rhein-West­fa­len gratuliert.

Minis­ter­prä­si­dent Hen­drik Wüst: „Beson­nen und immer den Wer­ten des Par­la­ments ver­pflich­tet: Mein herz­li­cher Glück­wunsch an André Kuper zur Wie­der­wahl als Prä­si­dent des Land­tags. Über die Par­tei­gren­zen hin­weg hat er sich in den ver­gan­ge­nen fünf Jah­ren höchs­ten Respekt erwor­ben – mit sei­ner ruhi­gen und aus­glei­chen­den Art der Sit­zungs­lei­tung und dem Ziel, der Debat­ten­kul­tur im Zen­trum der nord­rhein-west­fä­li­schen Demo­kra­tie genü­gend Raum zu geben. Für die kom­men­den fünf Jahre wün­sche ich André Kuper wei­ter­hin eine glück­li­che Hand für die­ses wich­tige Amt.“

Der Minis­ter­prä­si­dent wei­ter: „Auch über den par­la­men­ta­ri­schen Betrieb hin­aus hat André Kuper den Land­tag für die Men­schen in unse­rem Land geöff­net. Bemer­kens­wert sind ins­be­son­dere seine Initia­ti­ven zur Anspra­che jun­ger Men­schen – wel­che einen wich­ti­gen Bei­trag zur demo­kra­ti­schen Teil­habe aller Genera­tio­nen leis­ten.“ Minis­ter­prä­si­dent Hen­drik Wüst abschlie­ßend: „Das Ziel der Stär­kung unse­rer demo­kra­ti­schen Werte eint Legis­la­tive und Exe­ku­tive. Ich gra­tu­liere auch den neu gewähl­ten Vize­prä­si­den­tin­nen und ‑Prä­si­den­ten: Rai­ner Schmeltzer, Beri­van Aymaz und Chris­tof Rasche.“

André Kuper wurde bei der kon­sti­tu­ie­ren­den Sit­zung des 18. Land­tags am Mitt­woch, 1. Juni 2022, zu des­sen Prä­si­den­ten gewählt. Der Prä­si­dent ist der höchste par­la­men­ta­ri­sche Reprä­sen­tant, er ver­tritt den Land­tag und führt des­sen Geschäfte. Er wahrt die Würde des Par­la­ments sowie seine Rechte und die sei­ner Mitglieder.